Studentenumzug – Mit Umzugsunternehmen kein Problem

Jeder ist einmal dran

Fast jeder sieht sich früher oder später in dieser Situation: Endlich oder vielleicht auch leider, verlässt man das Elternhaus.
Studium, Ausbildung, Auslandsjahr- die Gründe sind vielfältig. Ebenso umfangreich sind auch die Möglichkeiten, einen Umzug zu realisieren. Vom selbstorganisierten Wohnungswechsel inklusive stundenlanger nevenaufreibender Autofahrt bis zur Verschiffung des Wohnungsinventars ins Ausland, mittlerweile ist alles möglich.

Viele Vorteile

Der klassische Umzug mit Umzugsunternehmen vor allem für Studenten von Vorteil. Hier erfahren Sie warum.
So kümmert sich die Firma zu allererst um den Transport einschließlich be- und entladen. Da sie große Transporter besitzt, reicht im Gegensatz zum selbsorganisierten Umzug mit Miettransporter oftmals eine Fahrt aus. Das allein spart schon jede Menge Stress! So geht man definitiv entspannt ins Studium.

Nicht „nur“ Umzug
Zusätzlich kann sie auch die zeitintensive Verpackung der Güter vornehmen. Neben der weiteren Aufwandsersparnis ist somit auch garantiert, dass die Möbel, Bücher und Co definitiv heil in der neuen WG ankommen. Oftmals muss man sich dabei auch nicht einmal Gedanken machen, woher man das Verpackungsmaterial nimmt. Es kann vom Umzugsunternehmen gestellt werden.

Extrawünsche?
Vor allem, wer vielleicht geliebte Musikinstrumente, wie ein Klavier, mit in die Studentenwohnung nehmen möchte, sollte unbedingt eine Umzugsfirma beauftragen. Dank Tragegurten, Möbellift und Schutzabdeckung kommen selbst solch delikate Stücke gut an.
Ein weiterer Vorteil des Wohnungswechsels mit einer professionellen Firma zeigt sich, wenn man nicht weiß, wohin mit einigen der Einrichtungsgegenstände. Egal, ob Umzug nach Berlin, Hamburg oder München, viele Umzugsfirmen machen die Einlagerung von Büchen, Antiquitäten und anderen möglich.

Es gibt also viele gute Gründe, auch als (angehender) Student das Geld in einen Umzug mit Umzugsunternehmen zu investieren!

Keine Kommentare möglich.