Küchen optimal nutzen

Ob Mietwohnung oder Eigenheim – wird der Wohnraum knapp wird gern an der Küche gespart. Doch mit der passenden Einrichtung und den richtigen Tipps und Tricks lässt sich auch aus kleine Räumen viel herausholen, denn wie sagt man so schön „ Platz ist in der kleinsten Küche“.

Ordnung machen

Küchen sind längst nicht mehr nur zum Kochen da, sollen neben Stauraum und Arbeitsfläche ausreichend Platz zum Sitzen und Zusammentreffen lassen. Mit einer cleveren Einrichtung die jeden vorhandenen Zentimeter sinnvoll ausnutzt gar kein Problem. Schubläden, Eckschränke oder Schienenleisten oberhalb der Arbeitsplatte schaffen nicht nur Stauraum sondern auch jede Menge Ordnung und Überblick. Haben auch Gewürze, Kellen, Pfannen, Kaffeepadmaschinen oder Tassen ihren festen Ort schafft das Platz. So bieten auch Sockelschubläden eine tolle Alternative für Backbleche, Schneidebretter, Tortenplatten und Co. Küchenstudios halten hilfreiche Stauraum-Lösungen parat und haben so manchen Tipp um auch aus einer kleinen Küche das Optimum herauszuholen.

Platz schaffen

Sogenannte Küchenkarussells machen es beispielsweise bei Eckschränken besonders einfach an verstaute Töpfe und Pfannen zu gelangen ohne den Schrank komplett leeren zu müssen. So lassen sich in toten Ecken zusammentreffende Küchenzeilen sinnvoll nutzen und in die Küchenplanung einbeziehen. Wird es tatsächlich knapp weil auch der hinterste Schrank randvoll gefüllt ist hilft nur aussortieren: selten genutzte Utensilien, Tischgrills und Waffeleisen können ebenso wie Konserven und eingemachte Vorräte in den Keller wandern. Kleinere Gebrauchsgegenstände und häufig genutzte Zutaten lassen sich in passenden Vorratsdosen leichter verstauen und bieten schon beim Blick in die Schublade oder den Hängeschrank einen sortierten Überblick.

Wer mit wenig Raum auskommen muss tut gut daran sich nach einer effektiven Platzgestaltung umzuschauen. Eckschränke, Sockelschubläden oder Schienenleisten helfen beim Verstauen und Ordnen und schaffen Raum für Geselligkeit.

Zahnersatz – professionell natürlich

Wenn es um die „Dritten“ geht ist Ästhetik ein wichtiges Merkmal – möglichst natürlich soll der Zahnersatz aussehen und den verbleibenden echten Zähnen in nichts nachstehen.

Moderne Dritte

Wo früher Abdrücke genommen wurden um das Gebiss grafisch darstellen zu können wird heute modernste Technik angewandt, die nicht nur schnell und präzise sondern auch weitaus angenehmer für den Patienten ist. Mittels einer Spezialkamera lassen sich dreidimensionale Aufnahmen einzelner Zähne oder Zahnregionen erstellen. Anschließend lässt sich mit Hilfe des virtuellen Abdruckes eine Restauration herstellen, die vollautomatisch aus einem Keramikblock geschliffen und passgenau mit dem Zahn verklebt werden kann. Im Gegensatz zum früher eingesetzten Metall ist Keramik äußerst körperverträglich und kommt der natürlichen Transparenz der Zähne am nächsten.

Zahnersatz in nur einer Behandlung

Cerec Berlin ermöglicht individuellen Zahnersatz in nur einer Behandlung. Inlays, Kronen oder Brücken aus biokompatibler Vollkeramik sind besonders hochwertig und langlebig und passen sich den bestehenden Zähnen optimal an. Vorteil der dreidimensionalen Kameraaufnahmen und der anschließend computergefrästen Restauration ist neben der schnellen und schmerzfreien Behandlung auch die Passgenauigkeit des Zahnersatzes.

Zahnersatz in natürlicher Zahnfarbe

Besonders gute Verträglichkeit

Perfekte Passform

Hohe Stabilität

 Auffallend lange Lebensdauer

                Minimalste Behandlungszeiten

Mikroinvasiv und substanzschonend

Zahnersatz ist nicht nur ein ästhetischer Faktor auch hinsichtlich des Essens und Trinkens aber auch für die Sprachfunktion ist ein vollständiges Gebiss maßgebend. Dabei haben die modernen „Dritten“ längst nichts mehr mit den herausnehmbaren Prothesen von früher gemein. Teil- oder Vollprothesen von heute sind von den echten Zähnen kaum mehr zu unterscheiden und tragen somit zum Erhalt des Selbstwertgefühls bei.

Immer dabei – Handys sicher schützen

Immer erreichbar, immer dabei – Handys gehören heute neben Schlüssel und Geldbörse schon fast zur Grundausstattung wenn das Haus verlassen wird. Was so häufig genutzt wird sollte entsprechend sicher aufbewahrt und geschützt werden.

 Smartphones erobern die Welt

Mit stetigen technischen Verbesserungen werden auch Handys immer umfassender. Heute sieht man fast nur noch Smartphones, mit denen selten nur telefoniert sondern viel eher im Internet gesurft, fotografiert, gepostet und navigiert wird. Dabei sollen die Hightec Funktionen nicht nur praktisch und unterhaltsam sein sondern auch stilvoll verpackt. Berührungsempfindliche Displays sind zum zentralen Merkmal geworden aber auch Sensoren hinsichtlich Bewegung, Lage, Licht oder Magnetfeldern sind immer häufiger Bestandteil der Minicomputer. Soviel Technik muss natürlich gut verpackt und geschützt werden.

Handy schützen, Hülle nutzen

Möglichkeiten das Smartphone zu schützen gibt es viele. Wer allerdings nicht auf Handyhüllen von der Stange zurückgreifen möchte kann seine individuelle Handyhülle selber gestalten. Material, Farbe oder individuelles Fotodesign – den Wünschen sind kaum Grenzen gesetzt. Ob als Ausdruck der eigenen Persönlichkeit oder individuelles Geschenk für Freunde, selbst gestaltete Handyhüllen sind ein modisches Style-Statement das dem eigenen Smartphone wie angegossen passt. Ob Apple, Samsung oder HTC, je nach Hersteller und Modell sind die Hüllen mit Aussparungen für Bedienteile, Stromanschluss oder Kamera ausgestattet, sodass einer reibungsloser Nutzung nichts im Wege steht.

Smartphones sind nicht nur Teil unseres Lebens geworden, mit einer individuellen Handyhülle werden sie sogar Teil von uns. Versehen mit einem Foto der Liebsten oder dem eigenen Lebensmotto wird jedes Handy zum modischen Designstück, das perfekt zu uns passt.

Mit der richtigen Adresse das Image verbessern

Eine exklusive Firmenadresse ist viel mehr als nur eine Anschrift auf der Visitenkarte: sie beeinflusst Image und Unternehmenserfolg, sowohl für Kunden als auch für Geschäftspartner.

 

Attraktiv: Büro in der Innenstadt

Die Anziehungskraft der Metropolen steigt, doch steigende Mieten stellen nicht selten gerade für junge Unternehmer ein großes Hindernis dar. Das Unternehmensbüro in die Innenstadt zu legen kaum mehr bezahlbar. Doch Kunden im eigenen Zuhause empfangen stellt häufig keine Alternative dar. Anders eine gemietete Geschäftsadresse Berlin, Frankfurt oder München: ob als reine Postadresse oder zum Empfang von Geschäftspartnern und Kunden steht das eigene Repräsentanzbüro immer dann zur Verfügung wenn es benötigt wird. Moderne Büros oder komplett ausgestattete Seminarräume an exklusiven Standorten mit Top-Adresse sind Dank flexiblem Service auch für Unternehmensstarter kein Problem mehr.

 

Synergieeffekte nutzen

Dabei sind die entstehenden Synergie-Effekte keinesfalls zu verachten. Ständige Erreichbarkeit wirkt nicht nur enorm professionell sie intensiviert auch Kundenkontakte. Durch die gemeinsame Nutzung von Ressourcen lassen sich zudem Kosten minimieren und Wettbewerbsvorteile erwirken, und das ohne andauernde Anwesenheit. Während der exklusive Büroservice mehr Zeit für das eigentliche Kerngeschäft schafft bietet er gleichzeitig die Möglichkeit bei Bedarf hochwertige Beratungs- und Konferenzräume mit hervorragender Verkehrsanbindung anzumieten. Ausgestattet mit modernster Technik und umfassendem Equipment steht selbst die gastronomische Versorgung zur Verfügung. Beeindruckend für Partner und Kunden, kostenersparend für den Unternehmer.

 

Ob als Unterstützung für das tägliche Geschäft, Urlaubsvertretung oder reine Postadresse – mit persönlichem Telefondienst, Sekretariatsservice, Postweiterleitung und Veranstaltungsservice bei Bedarf steht das Büro als vollwertige Adresse oder virtuelles Büro zur Verfügung.

Wenn die Liebe geht

Besteht eine Ehe nicht länger nur aus Liebe und Verständnis wird das Thema Scheidung immer präsenter. Doch was, wenn nicht nur die Ehepartner sondern auch Kinder von der Trennung betroffen sind?

Was passiert mit dem Nachwuchs beim Ehe Aus?

Trennt sich eine Familie gibt es hinsichtlich der gemeinsamen Kinder zwei Möglichkeiten: die elterliche Sorge wird einem Elternteil zugesprochen oder aber sie wird untereinander aufgeteilt. Das Recht und die Pflicht des regelmäßigen Umgangs aber bleiben in jedem Fall erhalten. Dabei gibt es für die Gestaltung des Besuchsrechtes im Familienrecht Berlin individuelle Möglichkeiten, die zumeist vom Alter des Kindes und seines Entwicklungsstandes abhängig sind. Von monatlichen Besuchen bis hin zu wöchentlichen Übernachtungen ist dabei alles denkbar sofern keine Gefährdung des Kindeswohls in Betracht kommt. Keinesfalls aber dürfen Besuchsrecht und Unterhaltszahlungen in eine Abhängigkeit gebracht werden. Ganz im Gegenteil soll und muss dieses sogar gefördert und forciert werden.

Kindeswohl geht vor

 

Was in der Theorie so einfach klingt ist praktisch selten einvernehmlich und ohne Komplikationen realisierbar. Nicht immer verfolgen die Eltern das Gleiche Ziel wenn es um die Erziehung des Nachwuchses, der Wertevermittlung oder allein um die Gestaltung des Tagesablaufs geht. Als Grundgerüst für ein einvernehmliches Umgangsrecht bietet sich daher eine Besuchsvereinbarung an, die neben der Anzahl der Besuche auch deren Zeitrahmen, das Holen und Bringen oder etwaige Ersatztermine berücksichtigt. Außerdem lässt sich ein solcher Vertrag auf die individuellen Verhältnisse von Eltern und Kindern anpassen. Hinsichtlich der Handhabung sollten Eltern flexibel sein du auch die Bedürfnisse des Kindes berücksichtigen falls dieses beispielsweise einer Einladung zum Geburtstag folgen möchte. Besuchsvereinbarungen können auch anderen Personen ein Umgangsrecht einräumen, sofern dieses dem Kindeswohl dienlich ist.

 

Marken und Hersteller von Uhrenbewegern

Uhr

Immer mehr Menschen leisten sich klassische Uhren. Hierbei handelt es sich in vielen Fällen um die umweltfreundlichen Automatik Modelle. Hier zieht sich das Uhrwerk automatisch und ganz ohne Batterie durch die Handbewegung auf. Wenn die Uhr etwas länger liegt, kann sie durch einen Uhrenbeweger weiter am Laufen gehalten werden. Die verschiedenen Modelle sind bei www.uhrenbeweger-test.de/ zu sehen.

Uhrenbeweger für den Privatgebrauch

Wer mit einer oder zwei Uhren am Start ist, benötigt zunächst nur einfach Uhrenbeweger. Hier haben sich die Modelle von Beco im Test als günstige und wertvolle Alternative erwiesen. Der Castle Uhrenbeweger sticht hier am Meisten hervor. Das Modell, ganz in schwarz gehalten, bewegt ein bis vier Uhren und bleibt, trotz seiner hohen Qualität, im preislichen Mittelfeld für nahezu jeden Nutzer erschwinglich.

Modelle für den gewerblichen Bedarf

Nicht nur für professionelle Sammler, auch für das Gewerbe hat uhrenbeweger-test.de Modelle unter die Lupe genommen. Die Firma Braun mit dem Modell Swing für bis zu acht Uhren hat sich hier als einer der Testsieger heraus gestellt. Für den Sammler mit nur wenigen Modellen ist dieser Beweger selbstverständlich zu groß, für gewerbliche Nutzer ist dieser aber genau richtig. Er ist repräsentativ aus Wurzelholz gefertigt und kann so auch für die Ausstellung genutzt werden. Auch für Kundenbesuche ist er gut geeignet, ist er doch einwandfrei transportabel.

Auf die inneren Werte kommt es an

Das Design im Test hat natürlich nicht den Hauptausschlag gegeben, ist es doch für den ersten Anschein wichtig. Im inneren liegen die wahren Werte der Uhrenbeweger. So kommt es am meisten darauf an, wie die Mechanik gelagert ist und damit die empfindlichen Uhren bewegt werden.

Die Musik macht´s

Dass Musik zur Hochzeit dazugehört ist klar, doch welche soll es sein und lohnt die Beauftragung von Liveband, DJ und Co oder tut es auch die selbst erstellte Playlist über die eigene Musikanlage?

Die Musikrichtung ist natürlich Geschmackssache und sollte in jedem Fall zum Brautpaar passen – laute Rockhits sind dabei ebenso wenig für eine klassische Hochzeit geeignet wie sanfte Harfenmusik zur modernen Barparty am Abend. Auch das Budget spielt eine wesentliche Auswahl wenn es um die Möglichkeiten der musikalischen Hochzeitsgestaltung geht: Besonders kostengünstig, aber mit Zeit und Mühe verbunden, ist die Erstellung einer eigenen Playlist, die via Laptop oder Tab auf einer vorhandenen Musikanlage abgespielt wird. Empfehlenswert ist es aber, dabei nicht nur den eigenen Geschmack sondern auch jenen der Gäste im Auge zu behalten und jemanden zu beauftragen, der während der Hochzeitsfeier um die Technik kümmert und gegebenenfalls die Musik passend zum Programmpunkt wechselt. Wer etwas Besonderes möchte und keine Kosten scheut findet in einer Hochzeitsband oder einem Solokünstler ganz sicher das Richtige. Diese Profis sorgen nicht nur schnell für die passende Stimmung sondern können auch flexibel auf die Laune der Hochzeitsgesellschaft einstellen. Gleichzeitig zaubern sie ein unvergessliches Ambiente mit Charme. Im Gegensatz zu einem DJ können Hochzeitsband oder Sänger jedoch nur zeitlich begrenzt auftreten und für die musikalische Untermalung sorgen. Hochzeits-DJs sind dabei in der Lage ihren eigenen Musikgeschmack in den Hintergrund zu stellen und verfügen neben einem breiten Angebot an Musikrichtungen jeglicher Art meist auch über Partyequipment von der Discokugel bis zur Nebelmaschine.

Wenn es um die Hochzeitsmusik geht hat das Brautpaar die Qual der Wahl. Ausschlaggebend ist neben dem Stil der Hochzeitsfeier dabei ganz sicher auch das Budget, mit dem an diesem besonderen Tag jedoch nicht allzu viel gespart werden sollte – für unvergessliche Tanzmomente.

Hilft eine Babywippe beim Einschlafen?

Baby,

Wenn das Kind zur Ruhe kommen soll und eigentlich noch ein Baby ist, dann bietet sich eine Babywippe an. Diese kann von Ihnen nun elektrisch gekauft werden. Ihr Kind wird mit Hilfe schaukelnder Bewegungen sanft in den Schlaf gewiegt und wird dann einen guten Schlaf finden. Sie werden sehen, dass die Wippe immer eine gute Alternative ist, wenn es nicht möglich ist, mit dem Kind nach draußen zu gehen. Die Muttis und auch Vatis können mit einer solchen Wippe etwas gutes tun und ihr Kind wird sanft in den Schlaf gleiten, den es für das Wachstum dringend braucht.

Wie gut ist die Wippe?

Sie als Eltern sollten eine Babywippe nicht einfach so kaufen. Sie sollten sich für ein Modell entscheiden, das auch sicher ist. Achten Sie auf Bewertungen, die für Sie sicher wichtig sein werden. Nur wenn Sie das alles beachten, können Sie auch sicher gehen, dass alles richtig läuft. Der Kauf an sich ist nicht das Problem. Die Wippe sollte preislich im Mittelfeld liegen und dadurch bekommen Sie vielleicht auch ein Modell, das Ihr Kind beschäftigen kann. Sie können die Wippe mit einem Mobile oder auch Spielbogen in Betracht ziehen, wenn Sie das wünschen und für Ihr Kind noch eine kleine Beschäftigung haben möchten. Diese Wippe wird sich einfach aufstellen lassen.

Wohin mit der Wippe?

Sie als Eltern entscheiden, wo der beste Standort für eine Babywippe sein kann. Sie können diese auf dem Boden abstellen, dort ist wohl der sicherste Platz für Ihr Baby. Die Wippe ist tatsächlich eine Einschlafhilfe für die meisten Babys und auch Sie können davon profitieren. Dennoch ist es auch wichtig, einen sicheren Platz dafür zu finden. Stellen Sie die Wippe nicht auf die Couch oder einen Tisch. Wenn die Wippe da herunter stürzt kann es auch gefährlich für Ihr Baby werden. Daher sollten Sie für das Aufstellen immer ein entsprechendes Gestell besorgen!

Ein Urlaub in Berlin – Lassen Sie sich die Museen nicht entgehen

In Berlin sind eine Vielzahl interessante Museen ansässig. Dazu gehört zum Beispiel die Museumsinsel. Hier werden beeindruckende Exponate aus der Geschichte vieler Länder ausgestellt.

Die Museumsinsel

Die Museumsinsel wurde im Jahre 1841 aufgrund einer königlichen Order angelegt. Um die Insel fliesen der Kupfergraben und die Spree. Auf Ihre befinden sich mehrere verschiedene Museen, wie das alte Museum am Lustgarten, das neue Museum, das Bode-Museum, das Pergamonmuseum oder die alte Nationalgalerie. Die Museen stellen einer Vielzahl alte Exponate aus der Antike aus. Die komplette Museumsinsel wurde 1999 in die Liste des Weltkulturerbes aufgenommen.

Berlin hat neben der Museumsinsel noch weitere Museen unterschiedlicher Themengebiete im Stadtgebiet verteilt. Ein Grund, sich doch zu überlegen, ob man nicht eine Sighseeing-Tour bei www.tourguideme-berlin.com zu buchen. Diese führt an einigen namhaften Museen vorbei. Wie wäre denn ein Besuch im Naturkundemuseum von Berlin. Hier kann man mehr als 30 Millionen ausgestellte Exponate bestaunen. Dazu zählt auch ein noch erhaltenes Dinosaurierskelett, eines der höchsten weltweit. Auch ein Abstecher ins Technikmuseum Berlin wird garantiert nicht langweilig werden. Auf 25 000 Quadratmetern werden Dutzende verschiedene Experimente und Exponate rund um die Technik gezeigt.

Interessiert man sich mehr für Kunst, ist die neue Nationalgalerie oder die Gemäldegalerie sicher interessant. An der Architektur interessierte Touristen sollten sich das Bauhaus Archiv nicht entgehen lassen. Wer dagegen mehr über die deutsche Geschichte erfahren will, der wird vom Deutschen historischen Museum begeistert sein. Hier wird die deutsche Geschichte von mehr als zweitausend Jahren bildhaft dargestellt. Im jüdischen Museum dagegen, erfährt man mehr über die jüdische Geschichte.

Frank Vogel – der Blog, der euch in die Welt der Mode entführt

Mann

Bei mir könnt ihr alles über die aktuellen Trends und Tipps in Sachen Mode nachlesen. Daneben schreibe ich auch über Einrichtungstipps und Tricks, um mit wenig Geld ein einmaliges Wohnflair zu erreichen. Ich zeuge euch, wie man die einen oder anderen Wohnaccessoires selber macht, ohne viel investieren zu müssen. Etwas handwerkliches Geschick reicht aus und natürlich Geduld, denn manches ist nur mit einer ruhigen Hand umzusetzen. Dank meiner neu gekauften Kamera, ist es kein Problem, klare Bilder für euch zu machen. Auch wenn ich mich als verhältnismäßig guter Schreiber bezeichnen kann, sind manche Sachen durch visuelle Reize doch besser nachzuvollziehen.